Wettbewerb naturnaher Garten

Aufwind sucht Naturparadiese in Zella-Melis

Es ist wieder soweit! Zum dritten Mal rufen wir die Einwohner, Organisationen, Vereine und Firmen aus Zella-Mehlis auf, die eigenen Naturparadiese zu präsentieren. Bewerbungen werden fortlaufend bis zum 15. August 2021 entgegengenommen. 

Bei diesem Wettbewerb „Naturnaher Garten“ wird nach Gärten gesucht, welche die Grundsätze der einheimischen Artenvielfalt, des nachhaltigen Naturschutzes und des bunten Lebensraumes für Mensch und Tier gerecht werden. 

Seit 2019 mit dem Beitritt der Stadt Zella-Mehlis zum Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ gibt es diese Auszeichnung „Naturnaher Garten“ nun schon. In den letzten beiden Jahren haben wir bereits wunderbare Gärten bewundern können und auszeichnet. Eine Neuheit kommt dieses Jahr hinzu: Neben der Auszeichnung naturnaher Gärten zeichnen wir auch naturnahe Balkone aus.

Beurteilt werden die Gärten und Balkone von unserem mehrköpfigen Juroren-Team. Die Juroren mit ökologischem Sachverstand und grünem Daumen kommen aus dem Umfeld von Aufwind und dem NABU Zella-Mehlis. Nach Eingang der Bewerbung treten die Juroren zur Terminabsprache für eine Besichtigung an die Teilnehmenden heran. 

Unsere Jury 2021, Bild: Schöngeist Fotografie

Ihr habt einen naturnahen Garten, den Ihr zur Schau stellen möchtet? Dann nichts wie los. Die Bewerbung ist ganz einfach: Ein Bild des eigenen, naturnahen Paradieses und eine kurze Begründung, warum der Garten oder Balkon die Artenvielfalt unterstützt, sendet Ihr bitte online an post@aufwind-zm.de oder per Post an 

Projekt Aufwind, Im Bürgerhaus, Louis-Anschütz-Str. 28, 98544 Zella Mehlis.

Zusätzlich wird in der Bewerbung um den Vor- und Zunamen, die Straße und Hausnummer, E-Mail-Adresse und Telefonnummer gebeten. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und eure naturnahen Gärten in Zella-Mehlis.

Übrigens: Für zusätzliche Anregungen lohnt es sich bei „Inspiration und Wissen“ vorbeizuschauen. Hier finden sich allerlei Informationen über das nachhaltige Gärtnern.  

Solche naturnahen Schätze verbergen sich in Zella-Mehlis. Dieser ist von der Initiatorin des Wettbewerbs “Naturnaher Garten” Anika Michalowski, Bild: Michael Bauroth