Gib- und Nimm-Markt

Seit 2010 findet auf dem Hof des Bürgerhauses zwei Mal jährlich unser Gib – und Nimm Markt statt. 

Gib – und Nimm bedeutet:

……  gut erhaltene Sachen zu verschenken

……   jemanden eine Freude zu machen

…..   ungenutzten Dingen wieder eine Verwendung geben

….   nette Menschen zu treffen/eine schöne Gelegenheit mit anderen in Kontakt zu treten

…..  Abfall zu vermeiden

….   zu sehen, in welcher Fülle von Dingen wir leben

…   in Erinnerungen aus der Kindheit zu schwelgen

…   leckeren selbst gebackene und gekochte Leckereien zu genießen

…. Informationen und Vernetzung zwischen lebensförderlichen Gemeinschaften, wie den Naturschutz und der Nachbarschaftshilfe zu erhalten

Deutschland hatte 2021 den sogenannte Erdüberlastungstag am 5.Mai. Das bedeutet, wir verbrauchen deutlich mehr Ressourcen als unser Planet in einem Jahr erneuern kann. Wir sollten also weniger konsumieren. 

“Was brauchen wir wirklich? Und wie wollen wir zusammenleben?” Diese Fragen sind unsere Motivation und stehen auch bei diesem Projekten im Hintergrund.  

Wie funktioniert der Gib- und Nimm-Markt?

Jede:r darf soviel nehmen, wie sie/er für sich braucht. Manchmal braucht man Sachen auch nur für eine begrenzte Zeit oder findet Zuhause doch keine angemessene Verwendung, kein Problem. Sie können die Sachen unkompliziert zum nächsten Markt wieder mitbringen. So entsteht ein Kreislauf und die Dinge liegen nicht ungenutzt im Schrank.

Damit wir beim Abbau nicht so viel Dinge entsorgen müssen, ist es wichtig, dass jede:r nur vollständige und funktionsfähige oder reparierbare Sachen abgibt. 

Wir gestalten den Markt familienfreundlich und bieten für die Kinder und Jugendlichen ein abwechslungsreiches Bastel- und Unterhaltungsangebot an.

Der Markt wird immer wieder dank der vielseitigen und ehrenamtlichen Unterstützung zahlreicher Helfer:innen ermöglicht.

Wir finden: teilen ist viel schöner als kaufen, probiert es mit uns aus!