Echte Kamille

Die echte Kamille ist echt der Knaller. Sie ist eine der bekanntesten Heilpflanzen. Und das nicht ohne Grund: Die Kamille ist ein echter Alleskönner. Universell lässt sie sich bei Beschwerden von Magen-Darm Entzündungen, über grippale Infekte bis hin zu Hautproblemen einsetzen. Die Kamille wirkt antibakteriell, antimykotisch (gegen Pilze wirkend), desinfizierend, entzündungshemmend, krampflösend, schmerzlindernd und wundheilend. Überzeugen konnte die Kamille – als eine der wenigen Heilpflanzen – auch die medizinische Wissenschaft. 

Punkten kann die Kamille bei Beschwerden in jedem Alter. Bereits Kindern kann Kamille gegen Bauch- oder Zahnschmerzen verabreicht werden. Kamillenblüten mit heißem Wasser aufgebrüht, könnt ihr als Tee trinken oder den entstehenden Dampf inhalieren. Bei Hautproblemen hilft ein Kamillenblüten-Absud, eine Tinktur oder ein Kamillenöl. Ganz hip kann die Kamille auch als Smoothie zubereitet werden. Doch es geht noch weiter: Kamillenbäder (bei Hautproblemen, Hämorrhoiden, Blasenentzündungen…), Kamillenrauch (bei Schlaflosigkeit), Kamillenspülungen (zum Aufhellen der blonden Haare) – alles ist möglich und individuell, angepasst an die Beschwerden und Wünsche, einsetzbar.  

Wiedererkennungsmerkmal der echten Kamille ist ihr weißer Strahlenkranz rund um die gelbe Mitte. Ob es sich tatsächlich um die echte Kamille handelt (die, der falschen Kamille auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich sieht) erkennt ihr am unverkennbaren Kamillengeruch (die falsche riecht nicht). Weiterhin ist das Blütenköpfchen bei der echten Kamille hohl (bei der falschen nicht) und die Blüten sind deutlich kleiner als bei der falschen Kamille. 

Foto: Günter Josef Radig