Eine Initiative der Stadt Zella-Mehlis und des Kunst- und Kulturvereins Zella-Mehlis e.V.

Eine Initiative der Stadt Zella-Mehlis und des Kunst-
und Kulturvereins Zella-Mehlis e.V.

SPRUCHREIF

Mi17Jul19:00Mi21:00SPRUCHREIFRahmen für ein friedliches Miteinander 219:00 - 21:00(GMT+02:00) Scheune am Bürgerhaus, Louis-Anschütz-Str. 28VeranstaltungstypDiskussion,Veranstaltungsreihe SchlagwörterBildungsraum,Diskussionsraum

Details zur Veranstaltung

Der Gedanke: Einen Rahmen schaffen für Diskussion – und ein Vorbereiten einer Welt, in der Lösungen gedacht und auch umgesetzt werden können.

Stimmen aus der letzten Diskussion: 

„Die Kommune ist kein imaginäres Ding, das wird alles von Menschen gemacht. Ich denke an mich und mein unmittelbares Umfeld. Jeder kann nur bei sich selbst anfangen.“ —- „Bei den Träumen bin ich bemüht, mich um den großen Rahmen zu kümmern, mich interessiert das große Spiel, aber eine wichtige Aufgabe ist es, im Alltag, egal in welcher Runde, Gespräche zu suchen, Austausch zu suchen.“ —- „Lasst uns in großem Rahmen denken und dann mit unseren bescheidenen Möglichkeiten schauen, wo können wir was bewegen.“ —- „Es gibt so viel zum Anknüpfen, bald kann man nicht mehr auseinanderhalten, was wahr und falsch ist. Die innere Intuition muss gestärkt werden.“ —- „Wir reden alle so viel, wir reden, reden, reden. Aber wir setzen nichts mehr um. Es geht nicht mehr ums Menschsein. Jeder hat seine Meinung, aber das Gemeinsame ist uns verloren gegangen.“ —- „Die Lösungen, die wir haben, passen nicht immer zum Problem. Wir sind in individuellen Nischen, uns geht’s gut, da kommen wir nicht aus dem Arsch.“ —- „Wenn wir hier in Zella-Mehlis eine Form finden, wo wir am Ende nicht nur zehn, sondern zwanzig sind, eine gemeinsame Aufgabe, eine kommunale Aufgabe vielleicht, wo es hinterher Bratwürste gibt, wäre das den Aufwand nicht wert?“ —- „Ich hab an diesem Abend erfahren, dass der Prozess der Auseinandersetzung schmerzhaft langsam ist – sein muss – und finde es im Nachgang wohltuend, dass er das auch sein durfte.“ 

Wer hat noch etwas zu ergänzen? Der gesetzte Rahmen ist aktuell Deutschland.

Wir laden herzlich dazu ein, weiter gemeinsam zu diskutieren und zu gestalten.

kostenfrei

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay, danke

Zeit

(Mittwoch) 19:00 - 21:00(GMT+02:00)

Ort

Scheune am Bürgerhaus

Louis-Anschütz-Str. 28

weitere Veranstaltungen
Nach oben